Archiv der Meldungen 2012

Saisonvorbereitungen 2013

Wellen (kjo). Erst im November  weilten Vertreter der Laufgruppen Roland Haldensleben und Hopfen Schackensleben bei den Socken in Wellen, um gemeinsame Laufprojekte im kommenden Jahr zu besprechen. Nun luden die Socken-Wellener erneut zu einer vorweihnachtlichen Besprechung ein. Vor wenigen Tagen trafen sich Vetreter aus Angern und Schackensleben in Wellen. Stand beim ersten Gespräch die Teilnahme an den Marathonveranstaltungen Wien und Berlin im Vordergrund, so war es diesmal die gemeinsame Teilnahme am Skatstadtmarathon in Altenburg im Juni 2013. Inzwischen sind auch hier die Vorbereitungen recht weit fortgeschritten. Mario Stach von der LG Hopfen kümmert sich hier um die Details und steht im direkten Kontakt mit den Veranstaltern. Inzwischen ist ein Busunternehmen gefunden, das die fast 50 Teilnehmer aus Angern, Grieben, Haldensleben, Schackensleben und Wellen nach Altenburg bringt. Die Übernachtung ist klar und sogar eine eigene Pasta-Party am Vortag des Marathons ist geplant. An eine kulturelle Umrahmung dieser Sportveranstaltung wurde ebenso gedacht. Die Socken-Wellener haben den Part Sponsoring übernommen und koordinieren den einheitlichen Auftritt der Teilnehmer aus dem Bördekreis . Hier konnte Klaus-Jürgen Ostehr bereits erste Kontakte herstellen und Vorschläge für die Gestaltung des Laufoutfits vorlegen. Erstmals melden sich die Teilnehmer auch nicht unter ihren Vereinsnamen an, sondern starten unter LG Bördeläufer. Andre Bruschek von der LG Angern unterstrich, dass man damit nicht nur die Verbundenheit zur Region sondern auch das Zusammengehörigkeitsgefühl der großen Läuferfamilie dokumentieren will.

Natürlich wurde auch über die kommenden Veranstaltungen im Rahmen des Elbe-Ohre-Cups gesprochen. Dabei war man sich einig, dass man an den   Läufen in Angern, Grieben, Haldensleben, Niederndodeleben/Wellen und Schackensleben gegenseitig teilnimmt und sich hilft und unterstützt.

Ein Highlight in der Region wird auf jeden Fall der 10. Magdeburger Marathon im Oktober 2013. Insgesamt 10 Mitglieder der verschiedenen  Laufgruppen aus der Region waren von Anfang an auf den verschiedenen Laufstrecken dabei, darunter aus Haldensleben Christine Daul, Eckhard Dettmer, Klaus Neumann, Viola und Uwe Vester  sowie Detlef Wiese aus Schackensleben

Erfolgreiches Läuferjahr 2012

hier wieder ein schöner Bericht von Klaus über unser Läuferjahr 2012

Matze beim Zieleinlauf in Hohedodeleben

kjo-Wellen: Für die kleine Laufgruppe aus „Socken“ Wellen  geht ein anstrengendes aber auch erfolgreiches Laufjahr 2012 zu Ende. Der Schwerpunkt der Laufaktivitäten lag wieder einmal bei den Wettbewerben des Elbe-Ohre-Cups. Hier konnten von den rund 20 Mitgliedern es immerhin 14 Läuferinnen und Läufer, die je nach Alter an mindestens 4 bzw. 8 Wertungsläufen teilnahmen, in die Endwertung schaffen. Herausragend dabei das Ergebnis von Matze Welling, der in seiner Altersklasse M30 an 14 Läufen teilnahm und bei 12 Altersklassensiege mit der Idealpunktzahl von 480 unangefochten in seiner Altersklasse den Gesamtsieg holte. Bewundernswert auch das Engagement unserer jungen Mütter und Väter, die trotz der Betreuungspflichten für ihre Kleinkinder ebenfalls recht erfolgreich am Elbe-Ohre-Cup teilnahmen. So wurden in der Altersklasse W30 Katrin Stach Gesamtzweite und Claudia Welling erreichte den 4. Platz. Dana Richter wurde 6. in der AK W35 in der auch Alexandra Doreen Koch an den Start ging und den 10. Platz belegte. Karin Litzenberg wurde in der AK W45 Zehnte und Martina Ostehr und Andrea Welling belegten in der AK W50 die Plätze 13. und 14. „Oma-Aufgaben“ zur Unterstützung unserer jungen Muttis und Vatis, damit diese auch an den Läufen teilnehmen konnten, verhinderten dabei die Teilnahme an mehr als 8 Wertungsläufen und damit eine  noch bessere Platzierung. Im männlichen Bereich ging erstmals Lukas Richter an den Start und wurde in der starken Altersklasse MJU16 Neunter. In der AK M20 war Florian Ostehr unterwegs und belegte den Gesamtplatz 10. In der ebenfalls sehr guten AK M35 gelang Thilo Grabowski erstmalig als Zweiter der Sprung aufs Treppchen und Oliver Stutzer wurde hier Fünfter. In der AK M40 war Maik Döring am Start und belegte Platz 13, während Klaus-Jürgen Ostehr in der AK M55 mit dem letzten Wertungslauf noch den 3. Platz in der Gesamtwertung sicherte. Von den 20 gewerteten Mannschaften gelang den Socken mit Platz 7 wieder der Sprung unter die Top Ten der Laufgruppen.

Neben diesem regionalen Wettbewerb sahen man die Socken-Wellener natürlich auch in diesem Jahr auf verschiedenen nationalen und internationalen Laufveranstaltungen. Diese Veranstaltungen wurden gemeinsam mit den Laufgruppen Roland aus Haldensleben , Hopfen aus Schackensleben und aus Angern organisiert und bestritten. Dabei liefen die Socken 18 Marathons und 19 Halbmarathons.

Aktivste Läuferin war  Martina Ostehr mit 5 Halbmarathonstarts, gefolgt von Andrea Welling mit zwei Halbmarathons. Bei den Männern war Maik Döring der Langstreckenkönig, 7 Marathons und 4 Halbmarathons kamen auf sein Konto. Klaus-Jürgen Ostehr brachte es ebenfalls auf 7 Marathons und dazu 2 Halbmarathons.

Der Nachwuchs ist immer dabei

hier ist ein schöner Bericht von Klaus über unseren Nachwuchs  und Planung mit Aussichten für das Laufjahr 2013

Nachwuchs der LG Socken

kajo/Wellen/Haldensleben/Schackensleben: Kaum wurde das Laufjahr 2012 beendet beginnt schon die Planung für das kommende Jahr. Dazu trafen sich am 17.11.2012 einige Lauffreunde aus Schackensleben, Haldensleben und Wellen um gemeinsame vereinsübergreifende Aktivitäten zu koordinieren. Neben den großen Herausforderungen wie Big 25 und der Marathon von Berlin oder der Spreewaldmarathon wurden auch Veranstaltungen wie der 30. Wiener Marathon und der Skadtstadtmarathon Altenburg besprochen. Dazu kamen die Ideen von gemeinsamen Trainingslagern. Läuft man in den Wettkämpfen zwar gegen die Uhr bzw. um Platz und Sieg gegeneinander, so betrachten sich die Läufer   doch als eine große Familie, die sich gegenseitig unter- stützt und hilft. Und um Nachwuchs brauchen sich die Socken aus Wellen keine Gedanken machen wie man bei Finlay, Nina, Lena und Malte sieht. Auf dem Nachwuchsbild fehlen aber auch noch die beiden Jüngsten, Polly und Anton sowie die Teenager Lukas und Tim. Alle Kinder haben aufmerksam verfolgt was die Alten besprochen haben.

So gibt es für 2013 bereits drei konkrete gemeinsame Projekte. Sehr weit fortgeschritten sind die Planungen für den Jubiläumsmarathon in Wien am 14.04.2013. Insgesamt 26 Läuferinnen und Läufer sowie Begleiter nehmen dieses Vorhaben in Angriff. Die Flüge sind gebucht, die Übernachtung im Herzen von Wien reserviert und die Anmeldungen vom Minimarathon über den Halbmarathon bis zum Marathon sind erfolgt. Jetzt geht es noch an die Umsetzung eines gemeinsamen Lauf- und Freizeitoutfits. Die Koordination für diese Veranstaltung liegt in den Händen der Wellener, die ja schon einige internationale Erfahrungen von New York, Medoc und Bodensee einbringen können.

Auch für das Projekt Skatstadtmarathon Altenburg im Juni 2013 gibt es bereits klare Linien. Hier rechnen die Schackensleber, die sich neben der eigenen Teilnahme auch der Organisation widmen, mit über 40 Teilnehmern u.a. von den Laufgruppen Angern, Haldensleben, Grieben und Wellen. Noch etwas zeitlich entfernt, im September 2013 liegt dann der 40. Marathon von Berlin an. Die Haldensleber sind hierfür die Planer. 40.000 Anmeldungen für diesen Jubiläumslauf waren nach dreieinhalb Stunden Geschichte und brachten die Haldenleber ganz schön ins Schwitzen, aber die Startplätze sind gesichert.

12. Bellinger Windradcross

Zum Saisonende und  letzten EOC – Cup Lauf trafen sich in Demker nochmal zahlreich die Läufer aus Sachsen Anhalt. Die Socken waren mit 5 Teilnehmern vertreten. Es standen  wieder mehrere Strecken zur Auswahl 1,2 Km, 7,1 Km und 14,2 Km.  Die 1,2 Km Strecke lief  Lukas. Dana und Martina gingen auf die 7,1 Km Strecke. Klaus und Thilo liefen die 14,2 Km Strecke. Trotz der kleinen Delegation waren in Demker die Socken wieder erfolgreich so sicherte sich Dana auf der 7,1 Km Strecke den 3.Platz der Gesamtwertung und den 1.Platz in der AK W35. Thilo erreichte auf der 14,2 Km Strecke in seiner AK M35 den 2.Platz und Klaus belegte in der AK M55 den 3.Platz.

hier der Link zu den Ergebnissen (EPZ-Online)

28. Altmarklauf Osterburg

Am Sonntag ging es nach Osterburg zum vorletzten EOC – Cup Lauf. Drei Strecken standen zur Auswahl 0,8 Km, 6 Km und 11 Km. Bei herbstlichen Bedingungen starteten heute Katrin, Dana und Lukas auf die 6 km Strecke. Klaus und Oli Sturtzer gingen auf die 11 Km Strecke. Auch dieses Wochenende waren die Socken wieder erfolgreich. So erreichte Katrin den 1. Platz in der AK W30 und Dana den 1. Platz in der AK W35. Oli Sturtzer erreichte auf den langen Kanten den 2. Platz in der AK M35.

hier geht es zu den Ergebnissen (EPZ-Online)

9.Magdeburg – Marathon Teil 3

hier sind  noch ein paar Eindrücke von 9. Magdeburg Marathon

hier gehts zur Bildergalerie

Bilder und Bericht von 9.Magdeburger Marathon auch auf  Sprintefix.de

9.Magdeburg – Marathon Teil 2

und hier ist der zweite Bericht von Klaus über den 9.Magdeburger Marathon viel Spaß beim lesen.

Siegerin beim Halbmarathon kommt aus Wellen

kjo.: Ein Highlight des Laufjahres 2012 war für die kleine Schar der Laufgruppe Socken-Wellen der Magdeburger Marathon am 21.10.2012. Unter den über 5000 Startern nahmen Oliver Toepke und Klaus-Jürgen Ostehr die Marathonstrecke in Angriff. Über den Halbmarathon waren dann Andrea Welling, Dana Richter, Martina Ostehr, Thilo Grabowski, Maik Döring und Oliver Stutzer am Start. Dazu gesellte sich noch eine ehemalige Socken-Wellenerin, Anne-Katrin Litzenberg , die spätere Gesamtsiegerin bei den Frauen über diese Distanz. Anne hat es durch ihr Studium in den Norden verschlagen und startet nun für SV Post Telekom Schwerin. Ebenfalls für diesen Verein laufen „Sprintefix“ Fred Kiesendahl und sein Sohn Roland, die sich an diesem Wochenende über die Halbmarathonstrecke den Socken angeschlossen hatten. Natürlich konnte man auf den kürzeren Distanzen auch einige Socken auf der Strecke beobachten. So liefen Janine Stutzer und Lukas Richter die 13 km und über den Mini-Marathon von 4,2 km waren Karin Litzenberg, Uwe Reker sowie ganz in Familie Lena, Kristin und Florian Ostehr unterwegs.

Pünktlich um 9:15 Uhr erfolgte der Start. Das Wetter meinte es gut an diesem Tag. Sonnenschein, kaum Wind, fröhliche Menschen auf und an der Strecke bildeten die Kulisse für eine herrliche Lauf-veranstaltung. Für die langen Strecken war es aber eigentlich schon wieder zu warm und trotzdem, die Socken hatten ihren Laufspaß. Jeder strengte sich noch einmal an bei der letzten großen Laufveranstaltung in diesem Jahr und so waren alle mit ihren erreichten Ergebnissen zufrieden. Während die Halbmarathonis und 13-km-Läufer noch einmal richtig auf Tempojagd gingen und ihre Leistungen der letzten Wochen bestätigten bzw. verbesserten stand für die Teilnehmer am Mini-Marathon der Spaß im Vordergrund. Die Zielstellungen der beiden Marathonis waren ganz unter- schiedlich. Für Oliver Toepke war der Weg das Ziel, ohne Gedanken an irgendwelche Bestzeiten. Klaus-J. Ostehr war Zug-und Bremsläufer mit einer Zielzeit von 4 Stunden für Birgit und Burkhard Müller von der LG Hopfen Schackensleben. So konnten beide ihre bisherigen Bestzeiten deutlich ver- bessern.

Ergebnisse:

4,2 km: Lena, Kristin, Florian Ostehr 20:00 min, Karin Litzenberg 34:08, Uwe Reker 34:08

13 km: Janine Stutzer 1:15:00 h, Lukas Richter 1:07:07

Halbmarathon: Gesamtsiegerin Anne-Kathrin Litzenberg 1:27:17 h, Dana Richter 1:48:03, Martina Ostehr 2:12:42, Andrea Welling 2:16:10, Thilo Grabowski 1:31:32, Oliver Stutzer 1:33:11, Maik Döring 1:35:43, Roland Kiesendahl 1:34:07, Fred Kiesendahl 1:50:20

Marathon: Birgit Müller 4:03:59 h, Klaus-Jürgen Ostehr 4:04:00, Burkhard Müller 4:04:31, Oliver Toepke 4:20:46

hier kommt man zur Bildergalerie auf Sprintefix von 9.Magdeburger Marathon

9.Magdeburg – Marathon Teil 1

hier der erste Bericht von Klaus über den 9.Magdeburger Marathon viel Spaß beim lesen.

MDR zu Gast bei der Laufgruppe Socken-Wellen

kjo: Große sportliche Ereignisse werfen bekanntlich auch große Schatten voraus. So bereiteten sich die Mitglieder der LG Socken-Wellen bereits seit Wochen auf den Magdeburger Marathon vor.  Immerhin wollten fast alle Mitglieder am Sonntag, den 21.10.2012 an den Start gehen. Diese Tatsache blieb auch dem MDR nicht verborgen und so begann die Woche vor dem Start recht turbulent für die Socken-Wellener Läuferinnen und Läufer. Kurzfristig lud der MDR die Laufgruppe zu Fernsehaufnahmen an die Trogbrücke bei Hohenwarthe, um einen Vorbericht für den Magdeburger Marathon zu drehen. Über eine Stunde dauerten dann die diversen Interviews, die verschiedensten Kameraeinstellungen und Aufnahmewiederholung am wohl schwersten Teilstück der Marathonstrecke. Natürlich hatten die Socken auch die Jüngsten mitgebracht. So waren im Kinderwagen Polly und Finlay Stutzer dabei und Nina Ostehr auf dem Arm von Mama bzw. Oma. Nur der kleine Anton Krenzlin wollte partout nicht mit aufs Bild, so dass er und sein Papa das Ganze nur vom Rande aus verfolgten. 

Die Socken stellten fest, dass Dreharbeiten ganz schön anstrengend sein können und an einem trainingsfreien Tag schon eine kleine Trainingseinheit darstellen. Am Mittwoch war es dann soweit, der Dreh wurde bei MDR Regional als Einstimmung auf den 9. Magdeburger Marathon gesendet (siehe Video unten am Ende des Beitrags).  Gleichzeitig verabredete sich der MDR mit Klaus-Jürgen Ostehr noch einmal für Dreharbeiten unmittelbar vor dem Start und dem Zieleinlauf für die sonntägliche Zusammenfassung des Marathons.

Alle 15 Teilnehmer LG Socken-Wellen kamen gesund und munter im Ziel an und trafen sich anschließend mit den übrigen Mitgliedern und Angehörigen sowie befreundeten Läufern vom SV Post Telekom Schwerin   in Wellen zur traditionellen After-Run-Party. In diesem Zusammenhang  ließ es sich der im Vorjahr gewonnene Sponsor Skoda Centrum  Wolfsburg nicht nehmen die Mitglieder mit neuen Trainingsanzügen auszustatt

7.Rolandlauf Burg

Diesen Sonntag ging es zum 7.Rolandlauf nach Burg das Wetter meinte es heute wirklich gut mit uns. Es standen mehrere Strecken zur Auswahl 2,2 Km, 6,1 Km und 10,2 Km. Die Socken waren auf allen Strecken erfolgreich vertreten. Lukas Richter ging auf die 2,2 Km Strecke und sicherte sich in seiner AK den 3. Platz.  Auf die 6,1 Km Strecken gingen Martina, Florian, Janine und Dana. Und auch auf der Strecke haben die Socken Podiumsplätze abgeräumt Dana belegte Platz 1 in der AK W35, Janine Platz 3 in der AK W30 und Florian belegte den 1.Platz in der AK M20. Klaus, Oli S., Thilo und Maik waren bereit für die 10,2 KM aber es waren wie sich im Ziel herrausstellte unfreiwillig ca. 8,2 Km. Leider hat auf der Strecke ein Streckenposten gefehlt und so wurden die Läufer fehlgeleitet. Aber trotzdem waren auch hier die Socken erfolgreich. Klaus belegte den 1.Platz in der AK M55, Oli S. Platz 2 in der AK M35 und Thilo Platz 3 in der AK M35.

6.Sparkassen Marathon der 3 Länder am Bodensee

 

kjo.: Wieder einmal haben sich die Angeraner und Wellener Läufer für eine Marathonveranstaltung zusammengetan. Getreu dem Motto aus dem Vorjahr in Palma de Mallorca „Nur wo du zu Fuß wartst, warst du wirklich!“ zog es Gerlind, Benno und Robin Bruschek, Gabi und Micha Kühnel, Maik Döring sowie Martina und Klaus-Jürgen Ostehr nach Lindau am Bodensee. Grüne Laufshirts mit einem von Klaus-Jürgen entworfenem Motiv, ein Schwan mit gelben Socken läuft über den Bodensee, waren in diesem Jahr das äußere Erkennungszeichen der gemeinsamen Unternehmung.

Nach einer abenteuerlichen Anreise mit dem Zug in Lindau angekommen konnte das Unternehmen „Sparkasse Marathon- 3 Länder am Bodensee“ beginnen. Bereits am Samstag, den 06.10.2012 erfolgten die Kinderläufe in und um das Stadion in Bregenz in Österreich. Die Sonne lachte, angenehme Temperaturen und mit über 3500 Kinder zwischen zwei und 15 Jahren wurde ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt, darunter auch Robin.  Angefeuert von den mitgereisten Angeranern und Wellenern bewältigte er die Stadionrunde zusammen mit Mutti Gerlind, der Lohn eine Finisher-Medaille.

Ab ging es dann zur Nudelparty auf einen Bodenseedampfer im Lindauer Hafen. Wieder herrlicher Sonnenschein , man kam sich vor wie beim Sommerurlaub in südlichen Gefilden und konnte dem Wetterbericht kaum glauben, der für den Marathonsonntag Regen, Regen und nochmals Regen sowie Wind und Kälte voraussagte.

Am nächsten Tag war es dann soweit, 3 Strecken und Staffelläufe standen zur Auswahl. Während Gabi, Martina, Benno und Micha über die Halbmarathondistanz an den Start gingen, war es für Maik und Klaus-Jürgen der Marathon. Eine Woche zuvor noch in Berlin gestartet, wollten sich Maik bei seinem insgesamt 7 Marathon in diesem Jahr und Klaus-Jürgen bei seinem kleinen Jubiläum, dem insgesamt 35. Marathon noch einmal beweisen. Leider behielt an diesem Tag der Wetterbericht doch recht. Irgendwann nachts setzte der Regen ein und wollte nicht weichen, dazu kamen abfallende Temperaturen und zunehmende Winde. So standen 7000 in Plastik gehüllte Läuferinnen und Läufer am Start am Lindauer Hafen. Pünktlich um 11.00 Uhr ging es los, in letzter Sekunde flogen die schützenden Regencapes bei den meisten Läufern in hohem Bogen aus dem Startbereich. Es gab aber auch etliche Teilnehmer, die es vorzogen die Plastiktüten bis zum Ziel zu tragen. Nach etwa 5,5 km  verließ die bunte Läuferschar Deutschland und lief weiter in Richtung Bregenz in Österreich. Dort liefen alle Teilnehmer über die weltbekannte Seebühne. Für die Halbmarathonis war hier Halbzeit. Während Benno seinen Tempolauf absolvierte, blieben Gabi, Martina und Micha vom Start an zusammen. Bei Kilometer 15 trennten sich dann auch die Marathon- und Halbmarathonstrecke. So ging es für Benno, Gabi, Martina und Micha zurück nach Bregenz. Benno war wie von ihm angestrebt nach weniger als 1:45 h im Ziel und die drei anderen erreichten das Bregenzer Stadion nach 2:10 h. Für Maik und Klaus-Jürgen ging es weiter Richtung Schweiz. Bei  Kilometer 24,5 wurde dann die österreichisch-schweizerische Grenze erreicht. Nach gut 4 km durch St. Margrethen in der Schweiz war man wieder in Österreich. Zirka 13 km lagen jetzt noch vor den Marathonläufern. Immer noch Regen, Regen, Wind und Kälte. Durchgeweichte Kleidung, nasse Schuhe und durchgepustet zehrten doch schon ganz schön an der Substanz. Gott sei Dank sahen beide den Besenwagen irgendwo zwischen Kilometer 32 und 35 aber nur entgegenkommen. Die letzten Läufer hatten da noch eine Strecke von gut 22 bis 24 Kilometer vor sich. Während Maik sich nach rund 3:35 h im Ziel befand, brauchte Klaus-Jürgen an diesem Tag eine runde halbe Stunde mehr um das Stadion in Bregenz zu erreichen. Gleich nach Zielankunft gab es für beide nur eins, raus aus den nassen Klamotten, warm Duschen und trocken Kleidung an. Erst anschließend gab es dann das Finisher-Bier in trauter Runde.

Englische Wochen für die LG Socken-Wellen

Kjo: Vier Läufe innerhalb von fünf Tagen sorgten in der Laufbewegung in Sachsen-Anhalt für viel Bewegung. Bei allen diesen Läufen sah man natürlich auch Socken-Wellener erfolgreich am Start. Heiß begehrt sind dabei die Punkte im Elbe-Ohre-Cup. Hier spürt man, dass es zum Endspurt um die Gesamtwertung geht. Nur noch vier Läufe in dieser Serie und dann ist das Laufjahr 2012 beendet.

Am Samstag, 29.09.2012 fand in Magdeburg der 4. Herrenkrugparklauf als 20. Wertungslauf beim EOC statt. Gleich 10 Socken gingen an diesem Tag überaus erfolgreich an den Start. Über 20 Kilometer siegte Matze Welling in seiner Altersklasse und Olli Stutzer tat es ihm über 10 km ebenfalls nach. Weitere Podestplätze in ihren Altersklassen erreichten über 10 Kilometer Kristin Ostehr, Claudia Welling, Dana Richter, Thilo Grabowski und Klaus-Jürgen Ostehr.

Am Sonntag, 30.09.2012 ging es dann für einige zum 21. Wertungslauf beim EOC nach Tangerhütte zum 3. Tangerhütter Stadt-Park-Cross. Bei neuer Streckenführung konnten sich auch hier die Ergebnisse sehen lassen. Jeweils ein Altersklassensieg durch Katrin Stach und Dana Richter sowie weitere 3 Podestplätze konnten belegt werden. Eine Besonderheit war dabei, dass Janine Stutzer ihre kleine Polly im Kinder- wagen mit auf die Laufstrecke nahm und mit einer respektablen Zeit im Mittelfeld ankam und in ihrer Altersklasse den zweiten Platz belegte.

Parallel dazu fand in Berlin der 39. Marathon statt. Dort ging es pünktlich bei herrlichem Laufwetter um 9.00 Uhr los. Unter den Läuferinnen und Läufern auch eine Gruppe von den Rolandläufern Haldensleben und den Socken aus Wellen. Während sich Uwe Vester und Maik Döring auf den Kampf um persönliche Bestzeiten begaben stand für andere die Teilnahme im Vordergrund. Immerhin absolvierten Viola Vester, Petra und Reinhard Metzger ihren zehnten Berlin Marathon. Ihren überhaupt erst zweiten Marathon lief dagegen Heike Perlitz. Heike und Viola wurden an diesem Tag von „Wasserträger“ Klaus-Jürgen Ostehr am Rande der Strecke begleitet. Zufrieden im Ziel waren alle. So konnte Maik seine Marathonbestzeit unter 3.30 h schrauben, Uwe lief persönlichen Strecken- rekord und Heike verbesserte ihre Marathonzeit gleich um eine halbe Stunde. Viola, Petra und Reinhard wurden für ihr Jubiläum geehrt.                                                                                                                  Nicht zu vergessen der Socken-Wellener Oldi „Fitti“ Eichler. Er bewältigte am Vortag erfolgreich den Inline-Skating-Marathon.

Bereits 3 Tage danach am „Tag der deutschen Einheit“ stand in Schönhausen der Bismarck-Gedenklauf auf dem Programm. Die 6 gestarteten Socken-Wellner belegten alle einen Podestplatz. Dabei gelang  Thilo Grabowski über den langen Kanten sogar der Altersklassensieg.

Ergebnisse:

4. Herrenkrugparklauf Magdeburg

20 km: Mathias Welling 1:13:00 h, 1. M20 4. Gesamt

10 km: Kristin Ostehr 51:56 min, 3. W 20  25. Ges.; Claudia Welling 49:13 min, 3. W30  16. Ges.; Katrin Stach 52:59min, 5. W30  29. Ges.; Dana Richter 46:59 min, 2. W35  9. Ges.; Karin Litzenberg 1:34:09 h, 12. W 45  93. Ges.; Martina Ostehr 55:14min, 8. W50  45. Ges., Oliver Stutzer 38:04 min, 1. M 35  13. Ges.; Thilo Grabowski 39:56 min, 3. M 35 21. Ges.;Klaus-J. Ostehr 45:29 min, 3. M 55  63. Ges.

3.Tangerhütter Stadtpark-Cross

5,4 km: Katrin Stach 30:02 min, 1. W 30  19. Ges.; Janine Stutzer  35:11 min, 2. W 30  35. Ges.; Dana Richter 25:49 min, 1. W 35  8. Ges.;

10,3 km: Florian Ostehr 50:16 min, 3. M 20  31. Ges.; Oliver Stutzer 42:03 min, 2. M 35  5. Ges.;

Berlin Marathon

Inline-Skating 42,195 km: Fritz Eichler 2:06:32

Marathon 42,195 km: Maik Döring 3:29:26 h; Klaus-Jürgen Ostehr 4:28:27 h

14.Bismark-Gedenklauf Schönhausen

0,9 km: Malte Döring 6:14 min, 2. M U8  14. Ges.;

7 km: Katrin Stach 37:40 min, 3. W30  27. Ges.; Dana Richter 32:01 min, 2. W 35  9. Ges.; Maik Döring  27:52 min,  4. M 40  9. Ges.; Klaus-Jürgen Ostehr 34:03 min,3. M 55  29. Ges.

14 km: Thilo Grabowski 56:29 min, 1. M 35  15. Ges.

Wenn Ihr den Link folgt von Svens Bilder dann findet sich der eine oder andere vielleicht wieder.

Und hier geht es zu den den Protokollen der EOC  Läufe (EPZ-Online)

26. Lauf durch die Börde

kjo.: Am 23.09.2012 fand bei Sonnenschein und trockenem Wetter der 26. Lauf durch die Börde oder besser gesagt durch die „Hohe Börde“ statt. Zum zweiten Mal wurde diese Laufveranstaltung  in Co-Produktion der Laufgruppen Börde Niederndodeleben und  Socken-Wellen realisiert.

Zwei Strecken standen im Rahmen des Elbe-Ohre-Cups und des Landescups zur Auswahl.  Die 7 km führte  vom Start/Ziel in Niederndodeleben entlang dem Sieggraben über den Wartberg zurück nach Niederndodeleben. Für die Teilnehmer des 12 km-Laufs ging die Strecke über Wellen, dem Wartberg wieder zurück zum Ausgangspunkt. Beiden Strecken sind auf Grund  ihres Profils sehr anspruchsvoll. Wie bemerkte Uwe Vester von den Rolandläufern Haldensleben daher treffend:“ Flach laufen kann jeder“. Ohne die kleineren Steigungen zu beachten,  mussten auf der 7 km- Strecke zwei langgezogene Anstiege bewältigt werden und die 12 km hielten davon sogar 5 dieser Anstiege bereit.

Natürlich stand dabei ein Teil der Socken-Wellener als Posten an der Strecke und beide Getränke- punkte unterwegs wurden ebenfalls durch die Socken besetzt. Eine Besonderheit ist dabei das Bierangebot auf dem Wartberg, das auf eine Idee von Fitti Eichler zurückzuführen ist. Neu in diesem Jahr und unübersehbar war die gesamte Streckenkilometrierung sowie diverse Richtungspfeile. Dank des Einsatzes der LG Socken-Wellen konnte der Baumarkt Hornbach Magdeburg, die Firma Grafik & Design Irxleben und das Skoda Centrum Wolfsburg als Sponsoren gewonnen werden. Allein für die Strecken-auszeichnung kamen schnell einige hundert Euro zusammen. So manchen ist auch sicher aufgefallen, dass die Socken in einem neuen Outfit an der Strecke standen, wobei die offizielle Übergabe der neuen Trainingsanzüge durch das Skoda Centrum Wolfsburg erst anlässlich des Magdeburg Marathons erfolgt.

Natürlich waren auch einige von uns beim Laufen aktiv. Zwei Läufer, Oliver Stutzer und Mathias Welling, begaben sich gegen 10:30 Uhr auf den Rundkurs über 12 km und konnten in ihren Alters-klasse jeweils die Podestplätzen 3 und 1 belegen. Katrin Stach, Claudia Welling und Florian Ostehr  absolvierten die an diesem Tag die 7 km. Dabei kam Florian Ostehr in seiner Altersklasse auf den 3. Platz, Claudia Welling verfehlte einen Podestplatz nur knapp.

Ergebnisse:

12 km: Mathias Welling  45:09 min 1. M 20, 7. Gesamt ; Oliver Stutzer 49:42 min 3. M 35, 25. Gesamt;

7 km Claudia Welling  38:24 min 4. W 30, 19. Gesamt; Katrin Stach 41:20 min 5. W 30, 26. Gesamt;

7 km Florian Ostehr 38:25 min 3. M20, 33. Gesamt

19. Uchtspringer Heidelauf

Dieses Wochenende stand der Heidelauf in Uchtspringe auf dem Programm. 2 Strecken standen zur Auswahl 6 Km und 11,6 Km. Auf die 6 Km Strecke gingen Andrea, Katrin und Karin. Katrin erreichte hier wieder einen Podestplatz und belegte den 3. Platz in Ihrer Altersklasse. Auf die 11,6 Km Strecke liefen heute Klaus und Mathias. Mathias sicherte sich heute wieder Podestplätze einmal den 3. Platz in der Gesamtwertung und den 1. Platz in seiner Altersklasse.

Hier geht es zu den Ergebnissen (EPZ-Online)

36. Arneburger Elbelauf

An diesen Wochenende ging es Schlag auf Schlag. Am Freitag waren einige Socken noch beim Sportscheck Nachtlauf Magdeburg am Start. Und am Sonntag ging es nach Arneburg und Wolfsburg. In Arneburg standen 2 Strecken zur Auswahl 7,4 Km und 11,6 Km es liefen für die LG Katrin, Mathias und Klaus. Auf die 7,4 Km Strecke ging Katrin am Start und belegte den 2.Platz in ihrer Altersklasse. Mathias und Klaus liefen die 11,6 Km auch da belegten die Beiden Podiumsplätze Mathias belegte in der Gesamtwertung den 2. Platz und in seiner Altersklasse den 1. Platz Klaus belegte in seiner Altersklasse den 3. Platz.

Hier noch ein paar Eindrücke vom 36. Arneburger Elbelauf  Bildstrecke (Svens Bilder)

Und hier sind die Ergebnisse vom Lauf  (EPZ-Online)

Beim 7. Wolfsburger Marathon nahmen Oli B. , Oli T. und Maik teil. Sie gingen  bei hochsommerlichen Temperaturen an den Start des Halbmarathons. Auch viele LG´s aus Sachsen Anhalt waren auf verschiedenen Strecken unterwegs . Es wurden 5 Km, 10 Km, 21,1 Km und 42,2 Km angeboten. Fitti war auch  in Wolfsburg dabei und feuerte kräftig die Socken an. Alle Drei waren mit Ihre persönlichen Leistung zufrieden.

Am Samstag war Fitti in der Nähe von Leipzig unterwegs und absolvierte eine 100 Km Strecke mit den Inlinskater in Begleitung von Oli Bähre auf den Fahrrad.  Respekt!!!!

4. Eizo-Itagaki-Pokallauf

Vor der Sommerpause des Elbe Ohre Cup  waren nochmal einige Socken nach Gardelegen zum 4. Eizo-Itagaki-Pokallauf angereist. Auf der 6 km langen Strecke waren Andrea, Claudia, Martina, Karin und Klaus gestartet. Auf der Hauptstrecke 12 Km lief Mathias. Obwohl Ferienzeit in Sachsen Anhalt ist war das Starterfeld mit insgesamt 192 Teilnehmer stark besetzt. Mathies belegte auf der 12 Km Strecke einen hervorragenden 3. Platz der Gesamtwertung und den 1.Platz in seiner Altersklasse. Auch auf der 6 Km Strecke waren die Socken erfolgreich Claudia belegte in der AK W30 den 3.Platz  und Klaus belegte in der AK M55 den 2.Platz. Der nächste Lauf nach der Sommerpause ist der Arneburger Elbelauf  und er findet am 09.09.2012 statt.

10. Hella Marathon Nacht Rostock

Auch dieses Jahr waren Anne und Maik bei der 10. Hella Marathon Nacht Rostock dabei. Dieses Jahr hatten die Läufer Glück mit dem Wetter. Wir liefen letztes Jahr noch bei sintflutartigen Regenschauern und durch knietiefes Wasser. Anne kam direkt aus ihrem Ferienort Marseille nach Rostock . Anne und Maik gingen an den Start auf die Halbmarathonstrecke. Insgesamt gingen 719 Teilnehmer auf die Halbmarathonstrecke. Die Strecke und die Verpflegungsstellen waren gut organisiert. Anne und Maik waren mit Ihren Ergebnissen mehr als zufrieden. Anne belegte dieses Jahr wieder ein Podiums-Platz Sie belegte den 3.Platz in der Gesamtwertung der Frauen und den 1. Platz in Ihrer AK.

Und Anne möchte hiermit nochmal die Gelegenheit nutzen alle Socken zu Grüßen.

weitere Fotos unter www.reutershagen.de

 Sommerfest 2012 der LG Socken-Wellen e.V.

Auch dieses Jahr fand das alljährliche Sommerfest der LG Socken-Wellen e.V. statt. Martina und Klaus waren dieses Jahr die Gastgeber. Wir möchten hier nochmal Danke sagen für die Ausrichtung der gelungenen Feier. Nach kurzer Vereinsinterna Information und Veränderungen ging es auch schon los mit dem  Essen und Trinken. Obwohl die Ferienzeit begonnen hat waren fast alle Socken gekommen die Jüngste, Polli mit Ihren 5 Wochen und der Älteste mit Fitti. Einige Socken hatten sich lange nicht mehr gesehen und hatten sich natürlich viel zu erzählen. Gefeiert, gegessen, getrunken und gelacht wurde bis in den späten Abendstunden.

 

16. Tangerpokallauf Demker

Im Demker waren heute  Karin, Thilo und Maik angereist. Auch im Demker schien es erst so das der Lauf  ins Wasser fällt. Es regnete den ganzen Vormittag aber pünktlich zum Startbeginn hörte der Regen auf und sogar die Sonne lies sich sehen. Die Streckenführung war neu es ging heute in  Richtung Köckte –> Weißewarte –>Demker für die 10,6 Km für die 6,4 km Strecke war die Wendeschleife bei Köckte. Karin und Maik gingen auf die 6,4 Km Strecke und Thilo lief auf der  10,6 Km Strecke. Thilo belegte in seiner Altersklasse den 2.Platz und Maik wurde auf der 6,4 Km Strecke Gesamtsieger. Hier geht es zu den Ergebnislisten (EPZ)

10. Sudenburg – Lauf  Magdeburg

Alljährlich steht der Sudenburg-Lauf auf dem Programm der LG Socken. In diesem Jahr hatte der Lauf sein 10 jähriges Jubiläum. Leider spielte das Wetter heute nicht so mit. Den ganzen Morgen regnete es. Glücklicherweise zogen die dicken Wolken kurz vor dem Start weiter, sodass die Läufer während des laufes trocken blieben. Am Start gingen heute über die 4,4 km Stercke Karin, Florian und Maik über die 11 Km Strecke liefen heute Klaus und Mathias. Auch heute waren die Socken erfolgreich in Ihrer Alterklasse auf der 11 Km Strecke Mathias 1.Platz in der AK 30 und Klaus 3.Platz in der AK 55 Maik belegte auf der 4,4 Km Strecke den 1.Platz in der AK 40.

 Hier gehts zu den Ergebnislisten (EPZ)

3. Haldensleber Rolandlauf 2012

Heute am Sonntag  fand der 3. Haldensleber Rolandlauf statt. In Haldensleben waren wieder zahlreiche Socken vertreten. Es gab zwei Strecken zur Auswahl 7,5 Km und 13,5Km.  Auf die 7,5 Km Strecke gingen heute Katrin, Claudia, Kristin, Andrea, Martina und Fritz.

Start 3.Haldensleber Rolandlauf 2012

Auf die Große Runde 13,5 Km gingen heute Oli B., Michael, Klaus, Thilo, Mathias und Maik. Auch heute belegten die Socken Podest-Plätze Kristin 1.Platz in der AK Frauen, Claudia 3. Platz in der AK  W30 und Mathias 1.Platz in der AK  M30 . Nach dem Lauf  saßen die Socken noch gemeinsam bei einem Glas Sekt zusammen und wünschten dem frisch vermählten Ehepaar Claudia und Mathias viel Glück. Hier ein paar Bilder vom Lauf.

Weitere Bilder vom Lauf  findet Ihr bei  http://pns-server1.no-ip.org/svensbilder/index.php. Und die Ergebnisse sind unter folgendem Link zu finden  http://pns-server1.no-ip.org/EOC/Protokolle/2012/13/Ergebnisliste-rolandlauf.htm

26. Schackenslebener Hopfenlauf

Beim 26. Schackenslebener Hopfenlauf waren die Socken wieder zahlreich auf verschiedenen Strecken unterwegs. Das Wetter hat es mit uns gut gemeint. Auf die 6,5 Km Strecke gingen heute Katrin, Claudia, Kristin, Martina, Karin und Klaus an den Start. Auf die 11,6 Km Strecke gingen Mathias, Thilo und Maik an den Start.  Die Socken waren heute mit zahlreichen Podest – Plätzen erfolgreich.

 

© 2012 LG Socken-Wellen e.V. Suffusion theme by Sayontan Sinha